Richterin Barbara Salesch

„Richterin Barbara Salesch“ ist das erste von filmpool produzierte Gerichtsformat, welches den Fernsehmarkt am Nachmittag revolutionierte. Seit dem 27. September 1999 verhandelte sie zunächst in ihrem privaten Schiedsgericht zivilrechtliche Fälle, mit echten Prozessbeteiligten. Seit Oktober 2000 beherrscht sie das Nachmittag-Programm mit Verhandlungen vor dem Strafgericht, die Beteiligten werden von Laiendarstellern gespielt. Mit Zuschauer-Zahlen bis zu 3,5 Millionen täglich und einem Marktanteil von bis zu 35,7% in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer! Der Erfolg dieser Sendung wurde im Oktober 2002 mit dem „Deutschen Fernsehpreis“ in der Kategorie „Beste tägliche Sendung“ honoriert und ausgezeichnet.

Barbara Salesch ist Deutschlands bekannteste Richterin - und die Beliebteste im deutschen Fernsehen. Mit grosser Kompetenz, enormer Schlagfertigkeit und einer gesunden Portion Humor führt sie montags bis samstags um 15.oo Uhr in SAT.1 durch ihre Verhandlungen.