Alles was recht ist - die italienische Variante

Richterin Lena Kalbach hat sich nach ihrer Strafversetzung gut im Haus ihrer Tochter Nike eingewöhnt – auch wenn es nach wie vor Spannungen zwischen den Beiden gibt. Beruflich muss sie die Räumungsklage des Baumagnaten Canninenberg und seines Anwalts Teddy Klein gegen die allein- erziehende Ladenbesitzerin Christine Schrunz für rechtens erklären; ihr Gerechtigkeitsgefühl verlangt nach einem anderen Urteil. Doch Lena hat noch ein Ass im Ärmel…

Produktionsdaten

Regie

Peter Gersina

Drehbuch

Ulli Stephan, Hermann Kirchman

Kamera

Michael Boxrucker

Darsteller

Michaela May, Fritz Karl, Anna Schudt, Eva Meier, Juan Carlos Lopez u.a.

Produktion

Hermann Kirchmann

Redaktion

ARD Degeto, Claudia Grässel

Erstausstrahlung

07.05.2009, ARD